{Freebie} Sag es durch die Blume!

Hallo ihr Lieben,

Blumen sprechen lassen ist ja generell eine sehr gute Idee! Sie sind schön anzuschauen, duften gut und zaubern eine tolle Stimmung in die Wohnung. 

Außerdem hege ich eine ausgeprägte Leidenschaft für's Gärtnern im kleinen Maßstab. Hach, da hüpft mein Herz wenn es endlich wieder Sämereien zu kaufen gibt! Letztes Jahr habe ich es auf dem Balkon mit Tomaten versucht, aber da der Balkon nach Osten ausgerichtet ist, gab es zu wenig Sonne und der Ernteerfolg hielt sich in Grenzen. Aber den kleinen Pflänzchen beim Wachsen zuzuschauen hat trotzdem Spaß gemacht! Ich liebe es, gespannt darauf zu warten wann endlich etwas aus der Erde hervorguckt!

Blumen verschicken gestaltet sich allerdings etwas kompliziert (wenn man den Blumenstrauß vorher selbst begutachten will jedenfalls), und somit traf es sich gut, dass ich auf der Suche nach ein paar netten Kleinigkeiten für ein Geschenk natürlich bei den Sämereien hängengeblieben bin!

Jetzt fehlte nur noch eine tolle Verpackung, und die zeige ich euch heute! 


In diesen kleinen Päckchen verbergen sich Samen für hübsche Blumen, die  demnächst schon in die Erde dürfen und dann hoffentlich für Freude sorgen! (Man sollte bei der Auswahl natürlich beachten, ob die Blumen ein Beet brauchen oder auch im Balkonkasten gedeien.)


Aus Paketpapier einfach kleine Tüten im passenden Format basteln und das Ganze mit dem Aufdruck "Blumige Freude" verschließen. So bleibt auch ein kleiner Überraschungseffekt!


Für euch gibt's ein Freebie in 3 Farben!
[Einfach anklicken, mit rechtsklick speichern, ausdrucken, ausschneiden und aufkleben!]




Ich wünsche euch viel Freude beim "Durch-die-Blume-Sagen" und ein tolles Wochenende!


Käsekuchen mit karamelisierten Nüssen

Käsekuchen ist nicht nur ein echter Klassiker, er lässt sich auch immer wieder anders backen. Ob mit Boden oder ohne, mit Fruchtspiegel oder mit frsichen Beeren - alles ist erlaubt! Auf jeden Fall sollte er schön saftig sein... Ich habe den Klassiker mit einem knusprigen Topping aus karamelisierten Nüssen kombiniert. Das sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch ganz besonders gut! Ein absoluter Lieblingskuchen!
Käsekuchen Rezept mit karamelisierten Nüssen via spoon and key

Käsekuchen Rezept mit karamelisierten Nüssen via spoon and key

Zutaten für den Käsekuchen mit karamelisierten Nüssen:
für eine Springform (26 cm Durchmesser)
Für den Boden
200 Gr. Butterkekse
70 Gr. Butter

Für die Creme
500 Gr. Quark
200 Gr. Sahne
2 Eiweiß
2 Eigelb
35 Gr. Speisestärke
100 Gr. Zucker

Topping
200 Gr. gemischte Nüsse
ca. 15 EL Zucker
1 EL Butter

Zubereitung:
Die Kekse gut zerkleinern. (Am besten in eine Tüte geben und ein Nudelholz zur Hilfe nehmen.) Dann Butter schmelzen und dazugeben. Alles gut mischen und dann als Boden in die Kuchenform geben.

Sahne und Eiweiß steif schlagen, Quark und Eigelb sowie die restlichen Zutaten gut vermischen und die Sahne und das Eiweiß anschließend unterheben.
Die Quarkmasse wird dann auf dem Boden verteilt.
Für ca. 1 Stunde geht der Käsekuchen dann bei 180 Grad ab in den Ofen.

Die Nüsse werden grob gehackt und mit etwas Butter angeröstet. Dann den Zucker hinzufügen und unter ständigem(!) Rühren karamelisieren lassen.
Zum Abkühlen die Nüsse auf ein Stück Backpapier legen. Sobald sie abgekühlt sind, kann man sie noch ein wenig zerkleinern.

Wenn der Kuchen etwas ausgekühlt ist kommen die Nüsse als knuspriges Topping obendrauf!
Käsekuchen

Hmmmmmmmmm....


Mit diesem Rezept mache ich auch bei "Ich back's mir" mit. Diesmal lautet das Motto der Aktion von tastesheriff nämlich Käsekuchen - da darf dieser Leckerbissen auf keinen Fall fehlen!

Viel Spaß beim Knuspern! 
Franzi

Frühlingshafte Rollen: Apfelstrudel mit Filoteig

Heute gibt es mal wieder was zum Schlemmen: Apfelstrudel! Ein ganz einfaches Rezept mit knusprigem Filoteig und natürlich Äpfeln. Für das gewisse Extra in der Füllung sorgen Mandeln und Zimt.
Rezept Apfelstrudel

Zutaten:
  • 2 Äpfel
  • Margarine
  • Zimt und Zucker
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 1 Paket Filoteig

Die Äpfel würfeln und mit etwas Margarine in einer Pfanne andünsten. Zimt und Zucker und die gehackten Mandeln hinzufügen. 
Den Filoteig in ca. 12 cm breite Streifen schneiden. Da die einzelnen Teigblätter sehr dünn sind, kann man ruhig 3 Lagen übereinanderlegen. Dann ca. 3 EL der Füllung auf den Teig geben. Die Ecken erst umklappen, dann den Teig mit der Apfelfüllung aufrollen - ganz wie man es von Frühlingsrollen kennt!

Dann die kleinen Rollen für ca. 15 min. bei 160° Umluft in den Ofen schieben. 

Am besten mit Sahne servieren!

Ich wünsch euch einen schönen Sonntag!


Beanie-Mütze mit Stern

Im Moment bin ich verrückt nach Sternen! Schon seit ich diese tollen Beanie-Mützen mit Stern auf dem Weihnachtsmarkt gesehen habe, suche ich nach der richtigen Anleitung um sie selbst zu machen.
Das Problem ist nur: Eigentlich hasse ich Mützen! Da föhnt man sich die Haare eine halbe Ewigkeit - und dann setzt man sich eine Mütze auf und alles war umsonst. Und wenn man die Mütze dann abnimmt und die Haare stehen in alle Richtungen ab... Arrrrg, einfach schrecklich. Und wenn die Mütze dann noch so fies an der Stirn kratzt, dann habe ich entgültig genug und gehe doch "oben ohne" aus dem Haus ;)
Doch dann bin ich auf die Anleitung von Susanne von Hamburger Liebe gestoßen - und war sofort begeistert! Der Wende-Beanie aus Jersey sieht lässig aus, ist nicht so furchtbar dick und magnetisiert die Haare nicht. 
Jetzt habe ich endlich mal die Zeit gefunden, mich an die Nähmaschine zu setzten. Da gerade kein "Kamera-Mann" in der Nähe war, gibt's mal ein "Selfie" ;)
Beanie Mütze mit Stern nähen

Ich habe Jersey-Stoff in dunkelblau und grau benutzt. Das Aufnähen des Sternes hat mir etwas Schwierigkeiten verursacht, beim dritten Versuch hat es dann aber geklappt... Das lag daran, dass der Stern aus festen Baumwollstoff ist und die Mütze durch den Jerseystoff sehr dehnbar ist. Aber mit etwas Geduld ist es zu schaffen. 

Die Anleitung für die Mütze und den passenden Loop dazu von hamburgerliebe.blogspot.de findet ihr hier.
Ist der Stern erst aufgenäht geht der Rest ganz schnell.

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!


Schnell, einfach & lecker: After-Work Penne!

Da ich in meiner Zeit als studentische Aushilfe in einer Online Redaktion viel Zeit mit dem Stöbern nach Rezepten (nicht zum Vergnügen, sondern das ist meine offizielle Aufgabe) verbringe, habe ich an manchen Tagen den Kopf voller leckerer Rezepte wenn ich mich auf den Weg nach Hause mache. 

An manchen Tagen lässt die Koch-Motivation zu Hause dann aber schnell nach: Das eine dauert zu lange, für das andere Rezept muss man noch tausend Dinge einkaufen... Das kennt bestimmt jeder. Jetzt muss etwas her, was schnell geht, gut schmeckt und wenn möglich noch gesund ist und nicht schwer im Magen liegt. 
Dieses Rezept ist eigentlich viel zu einfach um viele Worte darüber zu verlieren. Aber ich finde es einfach perfekt nach einem langen Arbeitstag und vielleicht inspiriert es ja den ein oder anderen: 

Vegetarisch, fruchtig, leicht:



Die Zutaten 
(für ca. 2 Personen mit gutem Hunger)

Penne
1 Zucchini
1 Aubergine
1/2 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1/2 Paket passierte Tomaten
Parmesan

Das Gemüse mit Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anbraten, dann die passierten Tomaten dazu. Ich würze bei vegetarischen Gerichten immer super gerne mit Kräutersalz, das gibt einfach einen tollen Geschmack. Die gekochten Penne-Nudeln zum Schluss abgießen und dann direkt in die Pfanne zur Gemüsesoße. Parmesan drüber - fertig!


So darf ein Arbeitstag gerne enden.
Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!



Süße Überraschung in der Faltbox

Es wird wieder gebastelt! Und zwar ganz entspannt und einfach. Als ich die Faltanleitung für diese kleine Box gefunden habe, musste ich sie gleich ausprobieren. 
Ich finde ja eine schöne Verpackung ist schon die halbe Miete. Und so ein wenig mit schönem Papier werkeln macht ja auch Spaß.

Wenn bald mal etwas mehr Zeit ist, werde ich mich endlich mal an Macarons wagen - die würden sich prima als kleines Gastgeschenk in der Schachtel machen! Bis dahin tun es aber auch gekaufte Kekse.


Die Geschenkschachtel ist ganz leicht zu basteln und kommt mit nur zwei Streifen Klebeband (doppelseitig) aus. Die Vorlage zum Basteln habe ich hier bei Aurora gefunden. (Etwas runterscrollen bis zu den Nusstörtchen)

Das Papier gab's bei Rossmann. Dieses gefällt mir besonders, da es schon so frühlingshaft anmutet:


Und da ja bald der Tag der Liebenden ansteht, ist das doch auch eine schöne Idee um den Liebsten zu überraschen, oder? Ich finde es viel schöner, ab und zu etwas kleines, feines, handgemachtes zu schenken als an diesem (Konsum-) Tag loszurennen und ne Menge Geld auszugeben. Für mich ist diese wörtlich süße Faltbox - am besten mit selbstgebackenen Keksen oder einer exquisiten Praline - perfekt für den Valentinstag!

Wer kann einer so süßen Überraschung schon widerstehen? Ich jedenfalls nicht - der Keks musste direkt nach dem Foto dran glauben ;)

Es grüßt euch



Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...