Es wird gelb auf dem Teller: Hähnchen Curry


Achtung Achtung, jetzt wird es bunt! Oder besser gesagt BLAU und GELB. Also: Sonnenbrille aufgesetzt und (visuelle) Geschmacksnerven angeknipst: Es gibt Hähnchen-Curry
Curry mit Hähnchen auf spoonandkey.blogspot.deOke, ihr könnt aufatmen: Das Blau hat gar nichts mit dem Curry-Rezept zutun, sondern ist auf einen kleinen Pinsel-Anfall meinerseits zurückzuführen. (Diese Anfälle bekomme ich recht regelmäßig) 
Jetzt musste die Rückseite von meinem eigens in Auftrag gegebenen Fotohintergund dran glauben. 

Aber nun mal Schluss mit dem ganzen Blau - eigentlich soll es hier ja um die Komplementärfarbe (jaha!) Gelb gehen. Und noch viel mehr um dieses würzige Hähnchen-Curry. So schön gelb ist es natürlich durch reichlich Curry auf der Zutatenliste. (Kleine Anmerkung: Auch wenn die Ess-Stäbchen chinesisch anmuten - Curry ist natürlich ein indisches Gericht. Aber die Stäbchen passten so schön ins Bild...)
Hähnchen Curry einfach selber kochen
Was sonst noch drin ist? Hier kommen die Zutaten:

  • 1 kleine Tasse Reis (für 2 Pers.)
  • 1 rote, 1 gelbe, 1 grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 handvoll Erbsen (TK)
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • Currypulver
  • Paprikapulver edelscharf
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Schmand
  • Salz, Pfeffer

So (leicht) geht's:
Den Reis nach Packungsangabe zubereiten. In einer Pfanne die Zwiebeln anbraten. Das Hähnchen in Stücke schneiden und dazugeben. Gut durchgaren und dann aus der Pfanne nehmen, damit es nicht zu trocken wird. Jetzt bratet ihr die Paprika (in Stücke geschnitten) an und fügt die gefrorenen Erbsen hinzu. Nach etwa 10 Minuten gebt ihr die Sahne und den Becher Schmand hinzu und lasst das Ganze noch etwas köcheln. Dabei könnt ihr mit Currypulver, Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt kommt das Hähnchen wieder in die Pfanne und das Curry köchelt weitere 5 Minuten. Dann richtet ihr das Hächnchen-Curry mit dem Reis an.

Hähnchen Curry mit Erbsen gehört mit zu den ersten Rezepten, die ich mir, nachdem ich von Zuhause ausgezogen war, im kreativen Food-Brainstorming mit meiner Schwester ausgedacht habe. Und auch heute koche ich es immer wieder gerne, mal mit Sahne, mal mit Kokosmilch, das schmeckt auch sehr gut!

Erinnert ihr euch noch an eure ersten Kochversuche und Rezeptideen? Und kocht ihr diese Gerichte heute auch noch oder waren sie ungenießbar? ;)

1 Kommentar:

  1. Hach, welch leckeres Rezept. Ich mag blau und gelb und Curry….somit kann ich nicht anders, als das jetzt bald nach zukochen und in dieser Kombi zu dekorieren. Wirklich toll.
    Schöne Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...