Schneller Kuchen: Aprikosen-Streusel-Streifen

Als erstes möchte ich ein großes Herzlich Willkommen an alle meine neuen Leser schicken! In der letzten Woche hat Lisa von mein feenstaub meinen Blog in ihrer Blogvorstellung ganz lieb vorgestellt - und mich damit direkt zu Freudensprüngen (wörtlich zu nehmen) animiert.  

Ich freue mich riesig, dass sich daraufhin so viele hier umgesehen haben und ich einige neue Leser/innen begrüßen darf!! Heute lade ich euch deshalb zum Kennenlernen auf ein Stück Kuchen ein - habt ihr Zeit?
Diese Aprikosen-Streusel-Streifen kann ich euch nur ans Herz legen: Sie sind ohne viel Aufwand schnell gemacht, schmecken fruchtig nach Aprikose und verführen zudem noch mit Marzipan! Wie schmeckt's euch, liebe Gäste? ;-)

Ich verrate euch mal die Zutaten zum Nachbacken:
  • 1 Packung Blätterteig (Tiefgekühlt)
  • 2 Dosen Aprikosen (je 425 g)
  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • Puderzucker zum Bestäuben

So wird's gemacht:
Den Blätterteig zunächst auf dem Backblech auslegen. Die Aprikosen abtropfen lassen und dann in Stücke schneiden.
Für die Streusel Mehl, Zucker, Butter und 150 g Marzpan verkneten (erst mit dem Knethaken, dann mit den Händen). Wenn der Blätterteig etwas angetaut ist, wird der Rand an den längeren Seiten nach Innen umgeklappt. (Falls die Blätterteig-Packung mehrere Platten Blätterteig enthält, werden diese einfach aneinander gelegt und mit einer Gabel zusammen gedrückt.) Die restlichen 50 g der Marzipan-Rohmasse in kleine Stückchen zupfen und auf dem Blätterteig verteilen. Danach auch die Pfirsiche auf dem Blätterteig verteilen. Die Streusel über die Pfirsiche streuen. Bei 175 Grad Umluft ca. 25-30 Minuten auf der unteren Schiene im Backofen backen. Nach dem Abkühlen den Kuchen mit Puderzucker bestäuben und in Streifen schneiden.
Ich hoffe euch hat das kleine Kaffeekränzchen gefallen und ihr schaut wieder vorbei! Bis dahin wünsche ich euch eine gute Woche und sende euch liebe Grüße!
Franzi

Kommentare:

  1. mhmm, der sieht sehr lecker aus :) Bin auch durch Lisa auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich sehr schön :)

    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!
    Ich freue mich sehr mit so einem schönen Post bei dir begrüßt zu werden. Ich bin auch durch Lisa auf deinen Blog aufmerksam geworden und es gefällt mir hier nach wie vor sehr gut! :)
    Das Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Ich schreibs mir gleich mal auf, damit ich es nicht vergesse :)
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich riesig das zu hören! jetzt schau ich gleich mal bei dir vorbei :-) liebe grüße!

      Löschen
  3. Ich bin ebenfalls durch Lisa auf dich gestoßen und muss sagen: dein Blog ist toll! Die Bilder zu dem Kuchen sehen so lecker aus, das ich direkt ein Stück essen möchte :))) LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, mit Blätterteig geht alles immer so einfach und schnell! Sieht sehr lecker aus,
    viele Grüß
    Christine

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...