Peanut Butter Muffins - mein Rezept für Urlaubsstimmung und Sommerlaune!

Erdnussbutter - die einen lieben Sie, die anderen halten lieber Abstand. Ich gehöre da eher zu Typ 1. Also her mit der Erdnussbutter und ab in den Muffin Teig!

Grund für meine Erdnussbutterliebe ist vermutlich, dass ich sie mit vielen Kindheitserinnerungen verbinde: Erdnussbutter gab es früher eigentlich nur im Holland-Urlaub. Genauso wie Nutella ein reines Urlaubsverhnügen und im normalen Alltag nicht unbedingt vorrätig war. Bei Nutella habe ich die Regeln für mich selbst mittlerweile ein wenig gelockert:
Wenn ich Lust drauf habe, wandert schon mal ein Glas in den Einkaufswagen. Meistens nervt es mich dann aber schnell selbst, dass dann automatisch jeder Tag mit Nutella anfängt - noch halb verschlafen kann mein Gehirn sich solchen süßen Verlockungen à la "Schokolade zum Frühstück" einfach nicht wiedersetzen.
Bei Erdnussbutter sieht die Sache ein wenig anders aus. Die schmeckt mir nämlich immer noch am besten in Holland! Aber gegen ein wenig Sommerurlaubstimmung ist ja auch nichts einzuwenden - deswegen gibt's jetzt kleine fluffige Muffins mit dem extra Löffel Erdnussbutter, jammii!

Zutaten für 12 Muffins:
  • 115 g Weizenmehl
  • 60 g Dinkel Vollkornmehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 110 g Zucker
  • 0,5 Tl Salz
  • 60 g Butter
  • 130 g Erdnussbutter (stueckig)
  • 2 Eier
  • 120 ml Milch

Zuerst Weizenmehl, Dinkel Vollkornmehl, Backpulver, Zucker und Salz vermischen. Die Erdnussbutter und Butter hinzugeben und mit dem Mixer zu einer krümeligen Masse verrühren.
Die Eier und die Milch verquirlen und hinzugeben. Alles kurz verrühren und in die eingefetteten Muffinförmchen geben. Muffins bei 190 Grad 15-20 Minuten backen.

Da mich diese leckeren Muffins in Urlaubsstimmung bringen, ist dieses Rezept außerdem ein perfektes Sommerrezept für mich! Deswegen kommt es natürlich auch direkt in die wunderbare Sammlung der "ich backs mir" Aktion zum Thema Sommerrezepte von Clara auf tastesheriff.com!


Wie sieht's bei euch beim Thema Erdnussbutter aus - Top oder Flop? Oder habt ihr auch solche Leckereien, die sofort Urlaubsstimmung aufkommen lassen?

Ps.: Aus Erfahrung kann ich übrigens berichten, dass die Muffins auch denen schmecken, die für Erdnussbutter keine ausgeprägte Vorliebe haben ;-) Für die bunten Muffinförmchen habe ich mit einer Cupcake Wrapper Vorlage ein passendes Stück Pappe ausgeschnitten, dann einen schönen Stempel aufgedrückt und die Förmchen danach zusammengeklebt.

Kommentare:

  1. Hallo Franzi,
    das hast Du total schön in Szene gesetzt, die Farben, da passt alles und meine Tochter sagt immer zu solch bunten Leckereien: Mama, habe ich wieder Geburtstag?
    Da möchte man sofort reinbeißen und bei Deinen Bildchen und Dekoration isst das Auge auf jeden Fall mit ;)
    Ganz liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das Rezept klingt ja lecker ... da bekomm ich direkt Lust drauf. Erdnussbutter gab es bei uns früher nie und auch so kommt sie mir nicht aufs Brot ... eher mal in ne asiatische Soße. Ich will aber schon ewig mal Muffins damit machen - immerhin steht ein fast volles Glas im Schrank ;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kann ich dir dieses Rezept absolut empfehlen! :-) Ich habe auch daran gedacht, den Rest Erdnussbutter mal für eine Soße oder Saté zu verwenden, als ich die Muffins gebacken habe!
      Grüße zurück!

      Löschen
  3. Das Rezept klingt wirklich lecker, aber ganz verzaubert bin ich von der Verpackung (selbstgemacht - der Knaller). Da werd ich mich mal im Netz gleich auf die Suche machen nach "Cupcake Wrapper" - oder hast du einen Tipp?

    Sommerliche Grüße von der Elbe,
    Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Rebekka! Da gibts jede Menge toller Vorlagen, wenn du mit "Cupcake Wrapper" oder "Printable Cupcake Wrapper" die Suchmaschine anwirfst, solltest du schon schöne Sachen finden! Wenn man sich eine Vorlage als Schablone ausdruckt sind deiner Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt - es gibt ja jede Menge tolles Papier was sich für die Förmchen eignet :-) Ich werd da sicherlich auch noch so einiges ausprobieren!
      Ganz liebe Grüße zurück an dich!

      Löschen
  4. Liebe Franzi,
    Ich muss ehrlich gesagt gestehen, ich habe noch nie in meinem Leben Erdnussbutter probiert. Irgendwie hatte ich immer Angst, sie nicht zu mögen :D total dämlich anstatt es einfach mal auszuprobieren :D ich denke, ich werde dein Rezept mal ausprobieren so kann ich mich langsam antasten und vielleicht finde ich Erdnussbutter dann ja total lecker :D
    Liebste Grüße, Kate von Liebstes von Herzen

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...