Ein Stück vom Glück: Saftiger Heidelbeerkuchen mit knusprigen Mandel-Streuseln

Passend zum Sonntag habe ich ein wunderbares Kuchenrezept für euch, dass ich euch wärmstens empfehlen kann! Denn der Heidelbeer-Streusel-Kuchen ist einer dieser Kuchen, der schon nach dem ersten Bissen glücklich macht - versprochen! Also nehmt die Kuchengabel in die Hand, stecht zuerst durch eine Schicht knuspriger Streusel mit süßen Mandelstückchen und dann in den fluffigen Teig, der mit saftigen Blaubeeren durchzogen ist... Hmmmmm!
Heidelbeer Kuchen Rezept Spoon and Key Blog

Normalerweise mag ich Rezepte, bei denen die Zutaten mit einer Tasse abgemessen werden, nicht so gerne. Da kann doch einiges daneben gehen, wenn die Angaben ungenau sind. Aber als ich das Bild von diesem Kuchen auf Pinterest entdeckt habe, wollte ich ihn unbedingt ausprobieren! Das Originalrezept findet ihr hier auf Bakers Royale. Dort nennt sich der Kuchen "Blackberry & Almond Coffee Cake". Ich habe das Rezept etwas abgewandelt.
Heidelbeer Kuchen Rezept Spoon and Key Blog

Heidelbeer Kuchen Rezept Spoon and Key Blog



Zutaten 
Für eine runde Springform (Ø 25-27 cm)

Achtung: Um die Mengenangabe Cups/ Becher genau einzuhalten, empfehle ich euch, zuerst den Schmand (200 g Becher) in ein Schälchen umzufülllen, den Becher auszuspülen und diesen zum Abmessen zu verwenden. So gelingt der Kuchen garantiert und das Abmessen geht schnell und einfach.

Für die Heidelbeer-Füllung
1 1/2 Becher Heidelbeeren (gefroren)
1/4 Becher Wasser
1/4 Becher Zucker
1 EL Vanillepuddingpulver

Für die Streusel
4 EL Butter, geschmolzen
1 Becher gehackte od. gehobelte Mandeln
1/2 Becher Mehl
1/3 Becher Zucker

Für den Teig
1/2 Becher Butter
1 Becher Zucker
2 Eier
1 Becher Schmand
1 1/2 Becher Mehl
1/2 Becher gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1/4 TL Salz


Außerdem
etwas Butter zum Einfetten der Kuchenform

Zubereitung:
Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen und eine runde Kuchenform einfetten.

Für die Füllung in einem Topf zunächst die Heidelbeeren mit Wasser und Zucker auf dem Herd erhitzen. Dann das Puddingpulver zugeben und kurz aufkochen lassen, bis die Heidelbeeren andicken. Dann die Füllung beiseite stellen und abkühlen lassen.

Für die Streusel die Butter schmelzen. Mandeln, Mehl und Zucker hinzugeben und alles mit einer Gabel zu Streuseln verarbeiten. Beiseite stellen.

Für den Teig Butter und Zucker mit dem Mixer cremig rühren. Die Eier einzeln zufügen und mit dem Mixer gut unterrühren. Den Schmand hinzugeben und ebenfalls gut unterrrühren. Mehl, Mandeln, Backpulver und Salz vermischen und anschließen unterheben oder kurz mit dem Mixer verrühren.

Die Hälfte des Teiges in die Kuchenform geben, die Heidelbeer-Füllung darauf verteilen. Am besten nicht ganz bis zum Rand verstreichen, da die Heidelbeeren sonst an der Kuchenform fest backen. Anschließend den Rest des Teiges auf die Füllung geben - wenn diese sich mit dem Teig vermischt ist das nicht schlimm!

Dann die Streusel auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen 50 Minuten im Ofen backen. Nach dem Backen auskühlen lassen.
Heidelbeer Kuchen Rezept Spoon and Key Blog

Ich hoffe ich konnte euch von diesem Kuchen begeistern! Mehr Rezeptideen findet ihr in meiner Rezeptrubrik "Kuchen" oder wie immer auch auf Pinterest, wo ich auch dieses Rezept gefunden habe.


Liebe Grüße,
Franzi

Kommentare:

  1. Das sieht sehr, sehr gut aus, davon hätte ich jetzt auch gern ein Stück ;-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht wirklich lecker aus! Da kann ich verstehen, dass du den unbedingt nachbacken wolltest :) Ich hab für die ganzen "Pinterest-Rezepte" extra einen Cup-Messbecher. Früher hab ich alles mühsam mit Internet-Rechnern umgerechnet.
    Bringst du mir ein Stück von deinem Kuchen vorbei?! ;)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja mal eine gute Sache, so ein Cup-Messbecher! Da muss ich auch mal ausschau halten! Vielen Dank also für den Tipp!

      Löschen
  3. Oh der sieht richtig lecker aus! Ich liebe Heidelbeeren!!!! Den muss ich unbedingt mal nachbacken!
    LG Chiara von www.elilu-meinewelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Franzi,
    Der Kuchen sieht hammermäßig aus! Diese Streusel, mhhhm.
    Der Trick mit dem Schmandbecher ist ja genial, das muss ich mir merken. Wenn ich mal unterwegs bin und meine knallroten Cups nicht zur Hand habe ;)
    Herzliche Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  5. ohje, der sieht ja hinreißend lecker aus! ich liebe rezepte mit blaubeeren und genau wie du, schrecke ich immer ein bisschen zurück, wenn mir jemand mit "tassen-maß" kommt :D aber jetzt bekomm ich das dann wohl auch mal endlich hin, hihi

    ganz liebe grüße, solenja♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Franzi :-)
    woaaaah, der Kuchen sieht so köstlich aus! Was für tolle Fotos! Ich will gerade durch den Bildschirm greifen und mir ein Riiiisenstück davon nehmen.
    Ich hab ja immer die Mengenangaben umgerechnet mit so nervigen Onlinerechnern. Sehr lästig... Geniale Idee von dir! Wie cool. Ist gemerkt :-)
    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich Dir!
    Katja

    AntwortenLöschen
  7. Mhmmm der Kuchen sieht wirklich sehr lecker aus..Da bekomme ich direkt wieder Hunger!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  8. Als ich eben den Posttitel gelesen habe, war ich schon hin und weg!
    Und die Fotos haben mir den Rest gegeben, den werd ich auch auf alle
    Fälle mal nachbacken!

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...