Mohnstriezel mit Knusperstreuseln und Zitronenglasur

Und auf einmal ist es Februar! Da die Weihnachtsplätzchen auch im echten Leben längst vernascht sind, ist es wirklich höchste Zeit, sie auch hier auf dem Blog ein wenig weiter nach unten rücken zu lassen. Einen würdigen Ersatz habe ich auch gefunden: Es gibt saftigen Mohnstriezel mit knusprigen Streuseln und natürlich Zitronenglasur. Da ich eine echte Mohnliebhaberin bin, habe ich diesen Kuchen schon oft gebacken und er schmeckt immer wieder sooo gut!
Mohn, Backen, Mohnstriezel, Striezel, Rezept, Blog, Spoon and Key
Ein lockerer Hefeteig, die saftige Mohnfüllung und die knusprigen Streusel sind eine tolle Kombination. Außerdem lässt sich der Kuchen gut einfrieren und schmeckt auch noch am zweiten Tag - es spricht also alles dafür, dieses Rezept so schnell wie möglich auszuprobieren!



Zutaten
 
Für den Hefeteig
300 g Mehl plus etwas für die Arbeitsfläche
1 Pck. Trockenbackhefe
40 g Zucker
125 ml Milch
80 g Margarine

Für die Füllung
1 Pck. Mohn-Back (250 g)

Für die Streusel
30 g Mehl
20 g Haferflocken
50 g Margarine
50 g Zucker

Für die Glasur 
100 g Puderzucker
1/2 Zitrone

Zubereitung:
Für den Hefeteig in einer großen Schüssel Mehl mit Trockenbackhefe und Zucker mischen. Anschließend die Milch zusammen mit der Margarine in einem Topf auf dem Herd erwärmen, bis die Margarine geschmolzen ist. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und diesen an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und nochmals im warmen Ofen (50 Grad) für 15 Minuten gehen lassen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 180 °C vorheizen. Den Teig mit der Mohnfüllung bestreichen, die beiden langen Seiten zur Mitte umklappen.

Für die Streusel alle Zutaten in einer Schüssel mit den Händen vermengen. Den Hefeteig mit etwas Wasser bestreichen, die Streusel auf dem Striezel verteilen und leicht andrücken.

Den Striezel im Ofen für ca. 45 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

Die Zitrone auspressen und den Saft mit Puderzucker zu einen glatten Masse verrühren, anschließend mit einem Löffel auf dem Striezel verteilen.

Ich freue mich auf ein weiteres kunterbuntes Jahr mit euch - jetzt werden die Tage ja auch langsam wieder länger und heller, sodass mehr Zeit für kreative Ideen und das Bloggen bleibt!

Liebe Grüße,
Franzi

Kommentare:

  1. Mmh, das hört sich klasse an und wird gleich am kommenden Wochenende getestet.
    Danke für das Rezept.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Wie lecker! Streusel gehen immer. In Kombination mit dem Mohn und der Zitrone: Ein Traum ♥
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht aber echt hübsch aus. Das klingt nach einer super tollen Kombi - mein Papa und ich lieben Mohn, da müssen Mutti und Schwestern dann einfach durch ;)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  4. Mohnstriezel, eine Mehlspeise die bei uns nicht alt wird.
    Dein Rezept klingt sehr verlockend. Danke.
    Herzliche GRüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das tolle Rezept;-) LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  6. Oh ich liebe das beim Bäcker, jetzt kann ich es selbst machen <3 Danke dir. Lieben Gruß, Isabelle

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Franzi,
    auf der suche nach selbstgenähten Topflappen bin ich in Deinem Blog gelandet. Hattest Du ja letztes Jahr im Januar gepostet. Habe meinen ersten Topflappen nun fast fertig und arg mit diesem blöden Schrägband gekämpft - grrr ;-) Trage mich gleich bei Dir ein, denn was Du sonst noch so zeigst gefällt mir ausgesprochen gut ♥
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  8. Der sieht ganz sehr lecker aus! :))

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...